Mit Change Management zur besseren Akzeptanz von Veränderungen im Unternehmen

Unternehmen sind wie Fahrr√§der: Sie m√ľssen stets in Bewegung bleiben, um nicht umzufallen. Mit anderen Worten, nur wenn ein Unternehmen sich st√§ndig ver√§ndert, entwickelt es sich weiter. Und nur, wenn es sich weiterentwickelt, kann es auf Dauer wettbewerbsf√§hig bleiben. Das ist bekannt. Doch ver√§nderungsbereite Unternehmen machen dabei oft die Erfahrung, dass Change keineswegs vorrangig eine Frage der eingesetzten Software, Technik oder einer Reorganisation ist. Oft scheitern sie am Faktor Mensch. Die Menschen im Unternehmen m√ľssen von daher mitgenommen werden, damit Ver√§nderungsprozesse reibungslos ablaufen und das Neue gelingt. Sie sind es schlie√ülich, die die geplanten Ver√§nderungen sp√§ter leben und umsetzen m√ľssen.

Mitarbeiter zu Change Agents machen

Dabei gen√ľgt es nicht, wenn Sie die eigenen Mitarbeiter zum Beispiel in einer Info-Veranstaltung im Vorfeld des Changeprozesses √ľber geplante Neuerungen lediglich informieren. Das Danach ist mindestens ebenso wichtig. Denn l√§uft das Change-Projekt an, haben die Projektteams verst√§ndlicherweise in der Regel kaum Zeit, auf die sich oft erst nach und nach einstellenden Fragen oder Bedenken zu antworten. Daher ist es sehr wichtig, dass ihre Erwartungen, Gewohnheiten und auch √Ąngste ber√ľcksichtigt werden. Und die Mitarbeiter am gesamten Prozess beteiligt werden. Werden die Betroffenen zu Beteiligten, werden nicht nur Widerst√§nde abgebaut und eventuelle unbewusste innere ‘Terroristen’ entwaffnet, die den gesamten Ver√§nderungsprozess auf lange Sicht zu unterlaufen drohen. Mitarbeiter bekommen so vor allem die Chance, zu einem Aktivposten der Ver√§nderung zu werden.

Was ist Change Management?

Es gibt viele Definitionen dessen, was Change- oder Ver√§nderungsmanagement ist. Wir verstehen darunter die aktive Gestaltung tiefgreifender Ver√§nderungsprozesse im Unternehmen. Das k√∂nnen gro√üe und essenzielle Ver√§nderungen im Unternehmen sein. Wie zum Beispiel die Einf√ľhrung einer neuen ERP-Software. Oder eine kulturelle Ver√§nderung in dem Unternehmen. Es gilt aber auch schon f√ľr Ver√§nderungen auf der Projekt- und Programmebene. Sofern diese Initiativen tiefer gehende √Ąnderungen f√ľr bestimmte Mitarbeitergruppen oder Abteilungen mit sich bringen. In diesem Fall sprechen wir gern auch von Projekt Change Management.

Unterschied zwischen Change und Projekt Management

Ist das Projektmanagement damit befasst, ein Projekt erfolgreich zu realisieren. So stellt das Veränderungsmanagement sicher, dass die Ergebnisse dieses Projektes bei den Mitarbeitern ankommen. Es nimmt gewissermaßen eine Metaposition ein, da es nicht nur die Ergebnisse des Projekts im Fokus hat, sondern vor allem seine Auswirkungen auf die Mitarbeiter und das Arbeiten insgesamt.

Veränderungsmanagement by PURE Consultant

Wir von PURE Consultant kennen uns in beiden Welten aus, beim Projekt Management ebenso wie beim Change Management. Wir machen oft die Erfahrung, dass das Management von kulturellen und strategischen Ver√§nderungen besser gelingt, wenn diese beiden Aufgabenbereiche innerhalb des Unternehmens voneinander getrennt werden. Ein guter Projektmanager ist nicht zwingend ein guter Change Manager, d.h. Kommunikator nach au√üen. Er ist vorrangig daf√ľr zust√§ndig, dass die Projekte gelingen. Der Change Manager tr√§gt demgegen√ľber die Verantwortung daf√ľr, dass die Projekte auch die geplante Wirkung entfalten k√∂nnen. Mit anderen Worten sorgt er daf√ľr, dass die durch die Projekte oder Programme bewirkten Ver√§nderungen von den Mitarbeitern auch angenommen und mitgetragen werden. Indem er die Perspektive der Mitarbeiter einnimmt und ihre Situation analysiert, weitet er auch die Sicht des Top-Managements auf diese Belange und tr√§gt so zu einer w√ľrdigenden und mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur bei.

Wir von PURE Consultant haben eine Reihe an Ma√ünahmen entwickelt, mit denen wir die Initiativen und Projekte in Ihrem Unternehmen unterst√ľtzen und die Akzeptanz w√§hrend und nach der Ver√§nderung steigern k√∂nnen. Dazu geh√∂ren zum Beispiel Ma√ünahmen wie:

Change Manager extern

Damit der Changeprozess reibungslos verl√§uft, ist die Wahl eines besonders qualifizierten Mitarbeiters oder eines externen Beraters zum Change Manager essenziell. Dieser ist daf√ľr verantwortlich, den Ver√§nderungsprozess zu gestalten und zu moderieren. Dabei werden wir die Mitarbeiter auf die Ver√§nderungen einstimmen und sie bei den einzelnen Prozessetappen mitnehmen. Als Mittler stehen wir so an der Schnittstelle zwischen dem Projekt und der durch es ausgel√∂sten Ver√§nderung. Auf der einen und Ihren Mitarbeitern auf der anderen Seite. Indem wir das Verst√§ndnis Ihrer Mitarbeiter f√ľr Zeitpunkt und Notwendigkeit der Ver√§nderung f√∂rdern, tragen wir dazu bei, dass weniger Konflikte w√§hrend der Umsetzung und Programmen entstehen.

Sprechen Sie uns an: Mit unserer Beratung und Moderation tragen wir dazu bei, dass sich der Mindset Ihrer Mitarbeiter nach und nach dahingehend verändert, dass sie bereit sind, den Wandel in Ihrem Unternehmen bereitwillig mitzutragen und aktiv an seinem Gelingen mitzuwirken.